Donnerstag, 3. August 2017

[Rezension] Niemand wird sie finden - Caleb Roehrig

Klappentext


Flynns Freundin January ist verschwunden. Die Polizei vermutet ein Verbrechen und stellt Fragen, die Flynn nicht beantworten kann. Alle Augen sind auf ihn gerichtet, schließlich war - ist - er ihr Freund und sie waren in der Nacht vor ihrem Verschwinden zusammen...
Ein grausamer Mord scheint die naheliegende Erklärung zu sein. Doch die Aussagen von Mitschülern und Freunden zeichnen ein völlig fremdes Bild von dem Mädchen, das Flynn so gut zu kennen glaubte. Er muss herausfinden, was ebenfalls ein Geheimnis hat. Vor seinen Eltern. Vor seinen Freunden. Und vor allem vor sich selbst...

 (Quelle: cbj Verlag)



Im Vorgarten meines Nachbarn lag eine Leiche. Ausgebreitet vor einer Wacholerhecke, Arme und Beine gummiartig vergreht, wie aus einem vorbeifliegenden Helikopter gefallen, und anstelle das Kopfes ein großer Granitbrocken.



Montag, 17. Juli 2017

[Rezension] Beim Dehnen singe ich Balladen - Jürgen von der Lippe

Klappentext


» Viele ältere Menschen klagen, dass man im Alter so leicht zunimmt. Ging mir auch so, aber jetzt ist alles gut. Die Medizin hat festgestellt: Mäßiges Übergewicht verlängert das Leben. Habe sofort meine Diät abgebrochen. Das bin ich meiner Frau schuldig, dass ich ihr so lange wie möglich zur Seite stehe. Was hat sie von einem Modellathleten in einer Urne.«

Abgründig, dreist und blitzgescheit, vor allem aber immer wieder überraschend und schmerzhaft komisch: Mit seinen in diesem Band versammelten Kurzgeschichten und Glossen übertrifft sich Jürgen von der Lippe wieder selbst.

                                                               ( Quelle: Penguin Verlag )          

          



Der Mallorca-Bock
» Wir verhandeln heute in der Sache Fiedler gegen Ellerbrock, es geht um die Forderung von 25.000 Euro Schmerzensgeld.« Richter Walter war müde und schlecht gelaunt. 




Als Erstes muss ich sagen, ich bin mit Jürgen von der Lippe groß geworden. Egal ob im TV, auf Lesungen, als Hörspiel oder im Live - Programm, sein Humor überzeugt immer wieder!

Montag, 3. Juli 2017

Montagsfrage #11

Es ist Montag und ich hoffe ihr hattet heute alle einen guten Start in eure Woche! Ich starte heute die Woche hier auf dem Blog mit der Monatgsfrage von unserem lieben buchfresserchen.


 Gibt es ein Buch, bei dem du nach dem Lesen sofort wusstest, dass du es noch einmal lesen würdest?

Donnerstag, 29. Juni 2017

SuB den Sommer - Das Urlaubsworkout für Buchnerds


Einen Stapel ungelesener Bücher, den haben wir doch alle denke ich. Und er wächst weiter und weiter...

Da kommt mir die SuB den Sommer Challange der beiden Buchwürmer Anna (inkofbooks) und Tabea (einbuchkommtseltenallein) gerade Recht! Endeckt, nicht lange überlegt und eingetragen.Gemeinsam wollen wir vom 1. Juli bis zum 20. August SuBben was das Regal hergibt. In der Challange finden wir, natürlich alles liebevoll verpackt  in 15 Aufgaben die es zu bewältigen heißt:


1.  Lies ein Buch, was am längsten auf deinem SuB liegt.
2.  Lies das dickste Buch auf deinem SuB.
3.  Beende oder beginne endlich diese Reihe, die schon ewig auf deinem SuB schlummert.
4.  Lies ein Buch von einem Debüt - Autor.
5.  Lass die anderen Teilnehmer (z.B durch eine Twitterumfrage) entscheiden, was du liest.
6.  Lies ein Buch aus einem anderen Genre auf deinem SuB
7.  Lies ein Buch mit einer weiblichen Protagonistin.
8.  Lies ein Buch mit einem männlichen Protagonisten.
9.  Lies ein Buch, das du auch rezensierst! (Optional auch eine Mystery-Review)
10. Lies ein typisches Sommerbuch.
11. Lies ein Buch mit Sommerfarben auf dem Cover.
12. Lies ein Buch, das nicht 2017 erschienen ist.
13. Lies ein Buch, das in einem anderen Land spielt.
14. Lies ein Buch, was du auf eine Empfehlung hin gekauft hast.
15. Halte das Buchkaufverbot ein! 



Montag, 5. Juni 2017

Booktown Words 2/2017



Noch da? Eine Frage die sogar ich mir schon gestellt habe! Ich brauchte mal einen kleinen Abstand vom Blog und von Post-Terminen um meiner Leseflaute entgegenzuwirken. Und ich kann es euch empfehlen. Wenn ihr mal an diesen einen Punkt kommt, an dem ihr genervt seid, dann geht einen Schritt zurück und nehmt euch Zeit für anderes. Dann kommt die Sehnsucht von alleine. ^^
Was alles so buchiges in der Zeit trotzdem passiert ist, lest selbst!

Sonntag, 4. Juni 2017

[Rezension] Elanus von Ursula Poznanski

Klappentext


Es ist klein. Es ist leise. Es sieht alles. Jona ist faziniert von seinem Forschungsobjekt. Er hat eine mit Mikrofon und Kamera ausgestattete Drohne gebaut und spoiniert mit ihr seine Mitmenschenaus. Kein Fehltritt bleibt ihm verborgen. Kein düsteres Geheimnis ist vor ihm sicher. Doch dann erfährt er etwas, das besser unentdeckt geblieben wäre, und plötzlich schwebt er in tödlicher Gefahr.

( Quelle: Loewe )





Der Zug hielt mit einem Ruck. Als wäre der Lokführer an der Station Rothenheim lieber vorbeigerauscht und hätte sich erst im letztem Moment dazu durchringen können, doch die Bremse zu ziehen.



Ursula Poznanski schreibt mit Vorliebe Jugendthriller und beweist uns nach "Erebus" wieder ihre Vernarrtheit in technische Themen. Mit "Elanus" greift sie ein sehr aktuelles Problem auf, und hält uns vor Augen wie schnell Privatsphäre durch eine Drohne aufgehoben werden kann.

Unser Protagonist in diesem Werk ist Jona. Mit seinen gerade mal 17 Jahren erhält er ein Vollstipendium an einer Elite-Uni und zieht zu einer Gastfamilie, den Helmstedts. Genau hier beginnt für uns die Geschichte, Jona begegnet uns als ein nicht ganz so sympathischer Junge. Manchmal sogar sehr von sich überzeugt, lässt er durch klingen, das niemand ihm das Wasser reichen kann. Man fragt sich schnell, ob ein solcher Junge überhaupt fähig ist Sozialkompetenz zu beweisen und Freundschaften zu finden. Aber nun gut, dass soll uns die Geschichte zeigen. ^^

Montag, 1. Mai 2017

Montagsfrage #10

Das erste Quartal des Jahres ist vorrüber. Zum Wochenstart und nach kurzer Blogpause gibts heute mal wieder einen Beitrag. Es kommt von der lieben buchfresserchen eine Frage, die zum Thema Leseübersicht behalten und meinem derzeitigen Leseverhalten passt. 


Von uns Bloggern möchte sie heute wissen:

Führst du Leselisten ( egal welcher Art)? Wennja, warum? Wenn nein, warum nicht? Wie sehen diese Listen aus?



Dienstag, 25. April 2017

[Rezension] Libellen im Kopf von Gavin Extence

Klappentext


Alles begann, wie es manchmal eben so ist, mit einem totem Mann. Er war ein Nachbar - niemand, den Abby gut kannte, dennoch: Einen Verstorbenen zu finden, wenn man sich nur gerade eine Dose Tomaten fürs Abendessen ausleihen möchte, ist doch ein bisschen schockierend. Oder sollte es jedenfalls sein. Zu ihrem eigenen Erstaunen ist Abby von dem Ereignis zunächst seltsam ungerührt, aber nach diesem Mittwochabend gerät das fragile Gleichgewicht ihres Lebens immer mehr ins Wanken, und Abby scheint nichts dagegen unternehmen zu können ...



Simons Wohnung war ein Spiegelbild unserer eigenen. Ein Schlafzimmer, ein Duschraum statt eines Badezimmers, ein Wohn-Esszimmer mit Küchenzeile, das ein Immolbilienmakler in ein paar Wochen großspurig als » offen geschnitten « anbieten würde.

Montag, 20. März 2017

Montagsfrage #9

Euch allen wünsche ich einen schönen Start in die neue Woche. Heute ist es mal wieder Zeit für eine Montagsfrage die uns auf buchfresserchens Blog gestellt wird. Warum ich bei dieser Frage mitmache? Ich finde diese Frage sehr spannend, denn darüber muss ich wirklich erst einmal grübeln! ^^




Ihre Frage lautet:

Was war dein letztes Re-Read, bzw. welches gelesene Buch hast du zuletzt erneut gelesen?

Mittwoch, 15. März 2017

[ Lesemarathon ] Forgotten books 1/2017

Updates zum Lesestatus gibt es täglich am Ende dieses Posts!!!

Heute startet bei mir das 7 Tage lesen. Wie vielen bestimmt schon aufgefallen ist, hat das Wetter im Moment so seine wechselhaften Momnete! Nagut Wetter, mal hier mal da kann ich auch!!! Wäre doch gelacht, wenn da nicht der Bücherwurm genauso anpassungsfähig ist. Also bei Sonne raus ins Cafe und  sobald die Kälte kommt unter die Kuscheldecke. Es sind zuzeit Semesterferien und nun heißt es die Zeit nutzen! Wenn man schon einmal von den Alltagspflichten befreit ist, bleibt endlich mehr Zeit fürs Lesen.

vom 15. März bis 21. März 2017



Den aktuellen Lesestatus gibt es täglich unten am Ende dieses Posts, schaut also immer mal wieder nach wenn euch danach ist. Warum ein 7 Tage lesen denkt ihr euch vielleicht? Ich habe am Anfang des Jahres mein Bücherregal sortiert und einige Bücher wieder in die Hand genommen in denen Lesezeichen parkten. Ganze 7 Bücher sind es geworden, herje... wie konnte das geschehen?! 

Der Stapel Bücher ist Giraffen hoch ^^ und muss dringend verkleinert werden. Aus mir mittlerweile unbekannten Gründen bin ich in allen Büchern irgendwo zwischen Seite 100 und 300 hängen geblieben.  Das muss dringend geändert werden! 

Dienstag, 14. Februar 2017

Booktown Words 1/2017



Willkommen zur ersten Booktown Words im Jahr 2017. Erschreckend, aber es ist schon Februar! Die Zeit fließt nur so vor sich hin. Ich schiebe das mal auf meine Klausuren im Studium, dass ich kaum zum Posten komme und der Januar komplett an mir vorbeigegangen ist. Wie üblich findet ihr hier die aktuellen Ereignisse rund ums Buch, meinen Lesestatus und die Neuzugänge aus dem Januar. Viel Spaß beim Stöbern :)

Dienstag, 24. Januar 2017

Montagsfrage #8

Eine tolle, liebenswerte Idee um uns Blogger zu vernetzen und einen Austausch zu starten. Besucht buchfresserchens Blog und erfahrt mehr über Svenjas Aktion, der Montagsfrage! Ich bin zurzeit in der Prüfungsphase des Semesters und nehme mir mal eine kurze Auszeit vom lernen, um die Frage dieser Woche noch zu beantworten.



Ihre Frage an diesem Montag:

Bloggst du eher spontan oder planst du lieber was du wann veröffentlichst?


Sonntag, 22. Januar 2017

[Rezension] Quantum von David Walton

 

Klappentext 


Das Laben des Physikprofessors Jacob Kelley gerät völlig aus den Fugen, als eines Tages sein alter Freund Brain vor der Tür steht und behauptet, auf eine außerirdische Quantum-Intelligenz gestoßen zu sein. Als Jacob auf Jacobs Frau schießt, verprügelt Jacob seinen alten Freund und wirft ihn aus dem Haus. Wenig später wird Jacob wegen Mordes an Brain verhaftet. Doch er kann Brain nicht getötet haben, schließlich war er zur Tatzeit zu Hause - wo ersich Brains Theorie über die Quantum-Intelligenz anhörte. Als Jacob versucht, das Rätsel zu lösen, stellt er fest, dass die Gesetze von Raum und Zeit nicht mehr gelten..
Quelle: Heyne Verlag



Obwohl es schneite, tauchte Brain Vanderhall mit Flip-Flop, Wandershorts und einem alten MIT-T-Shirt an meiner Tür auf, sein Atem bildete weiße Dampfwolken. Ich hätte ihn nicht hereinlassen dürfen.  Es hätte mir eine Menge Ärger erspart, wenn ich ihm ungeachtet der Kälte die Tür vor der Nase zugeschlagen hätte.  

Samstag, 14. Januar 2017

[Top 5] Want to Read 2017

Ein neues Jahr hat begonnen! Wie viele Buchwürmer, sitze auch ich vorm Bücherregal und lasse das letzte Jahr revue passieren. Was war gut, was war eher zum weglaufen ^^
Worauf dann die nächste Frage gleich folgt... Was lese ich dieses Jahr?! Ich habe mir mal die Zeit genommen und mir 5 Bücher rausgesucht, die ich 2017 gerne wahrnehmen möchte. Sie sollen nicht ungelesen ins nächste Jahr mit. Vielleicht liegt eines dieser Bücher bei euch auch noch ungelesen rum, schaut doch einfach mal durch.


Dienstag, 10. Januar 2017

Montagsfrage #7

Willkommen bei meiner ersten Teilnahme an der Montagsfrage unserer lieben buchfresserchen. Jede Woche eine neue Frage und jede Menge Buchblogger die ihre interessanten Antworten und Sichtweisen mit uns teilen. Es lohnt sich immer dort mal vorbei zu schauen.


Diesmal lautet die Frage:

Hast du dir schonmal vorgenommen (und es geschafft) länger kein Buch zu kaufen? 

Freitag, 6. Januar 2017

[Rezension] Wie ein Fisch im Baum - Lynda Mullaly Hunt

Klappentext


"Jeder ist auf seine Weise klug. Aber wenn du einen Fisch danach beurteilst, ob er auf einen Baum klettern kann, wird er sein ganzes Leben glauben, er sei dumm!"

Ally ist elf Jahre alt, Einzelgängerin und den Lehrern ein Dorn im Auge. Dabei will Ally nur um jeden Preis ihr Geheimnis wahren - sie kann weder lesen noch schreiben. Als der neue Lehrer Mr Daniels in ihre Klasse kommt, gewinnt er Allys Vertrauen und stellt fest, dass die hochintelligente Ally Legasthenikerin ist. Endlich eine Hoffnungsschimmer für Ally. Gemeinsam mit ihren neuen Freunden Keisha und Albert setzt sie schließlich sogar die mobbende Klassenkönigin Shay schachmatt...



Es ist immer da. Wie der Boden unter meinen Füßen. "Also was ist, Ally? Scheibt du nun etwas oder nicht?" fragt Mrs Hall.